7. Oktober 2015

Dialog-Marketing

Bis vor Kurzem haben Unternehmen im Marketing sich selbst, ihre Produkte bzw. Dienstleistungen vorgestellt und präsentiert. Die Botschaften wurden mittels Werbung über verschiedene Kanäle verbreitet. Die Firmen hatten die Fäden in der Hand. Neuerdings haben, vielfach über soziale Medien, speziell im B2C-Bereich auch KonsumentInnen ihre Plattformen, um Meinungen über Produkte und Dienstleistungen einer breiteren Öffentlichkeit kund zu tun und sich untereinander auszutauschen. Die Frage für Unternehmen lautet also: Was und wie kommunizieren wir, damit nicht nur die Aussage von uns selbst über uns, sondern auch das, was von anderen über uns gesagt wird, gut bzw. im Idealfall sogar noch werblich wirksam ist?

„Lebe so, dass dir nichts etwas anhaben kann, was über dich gesagt wird – selbst wenn es gar nicht wahr ist.“

Die Antwort ist denkbar einfach. Die Botschaften, die in Umlauf gebracht werden, brauchen „nur“ authentisch, ehrlich und wahr sein. Unternehmen müssen mit ihren KundInnen auf Augenhöhe kommunizieren. Nichts anderes ist (mehr) gefragt. Bloße Kundenorientierung ist zu wenig. Der Kunden-Nutzen muss im Fokus stehen. Unternehmen sind gefordert, aus Sicht der KundInnen zu agieren und für die KundInnen zu arbeiten, auch bzw. gerade im Bereich der Kommunikation.

Dialog-Marketing ist eine spezielle Form des Direkt-Marketings. Das Ziel ist (potentiellen) KundInnen auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnittene Produkte und Dienstleistungen anzubieten. Bestehende Kundenbeziehungen sollen vertieft und neue aufgebaut werden. Der „Dialog“ des Unternehmens mit seinen KundInnen rückt in den Mittelpunkt.

Im B2B-Bereich stehen Unternehmen ebenfalls soziale Medien (über Plattformen wie XING oder LinkedIn) zum Social Networking, zur Kontaktpflege, zum Recruiting oder zur Akquisition zur Verfügung. Die gute alte Mundpropaganda heißt jetzt Empfehlungsmarketing und erlebt als unbestritten effizienteste und wirksamste Werbe-Form eine neue Blüte.

„creating new connections. have fun and suxess!“